Stabiler 24/7 Betrieb des Raspberry – Netzwerk neu starten

Zum Thema stabiler 24/7-Betrieb des Raspberry PI´s gibt es viele gute Blogeinträge die sich mit dem richtigen Netzteil, dem korrektem Umgang von Linux mit der SD-Karte, evtl. Hitzeprobleme und Netzwerkproblemen aufgrund zu hoher Last beschäftigen.

Siehe z.B.: hier oder hier

Unter anderem wird auch immer wieder der Hardware-Watchdog des PI genannt. Diesen Watchdog hab ich auch aktiviert, da ich in der Vergangenheit immer wieder Probleme mit dem Netzwerk (Stichwort smsc95xx errors und weiterführende Links) hatte. Dies äusserte sich immer wieder mit dem Einfrieren des PI. Der Watchdog machte im Fehlerfall einen Restart und gut war. Nach den letzten Firmwareupdates hat sich die Frequenz der Restarts auch stark verringert.

Dann aber war mein Raspi plötzlich per SSH nicht mehr erreichbar und auch die Webseite wurde nicht mehr angezeigt. Seltsamerweise erfolgte kein Neustart durch den Watchdog. Da ich den Raspi Headless betreibe, blieb mir nicht viel anderes übrig als ihn einfach vom Strom zu trennen und wieder anzuschliessen. Danach lief alles wieder einwandfrei. Leider häuften sich diese Probleme so das es mir zu nervig wurde, ständig den Strom zu kappen. Schliesslich ist mein Raspi ja ein Server und soll gescheit laufen.

Nach den Neustarts ist mir aber auch aufgefallen, das die Daten der Leseköpfe lückenlos in die Datenbank geschrieben wurden. Anscheind lief der Raspi noch und nur das Netzwerk war nicht verfügbar.

Das Problem war teilweise im Message-Log zu sehen:

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
Nov 22 12:51:10 raspberrypi kernel: [1279051.095475] usb 1-1: USB disconnect, device number 10
Nov 22 12:51:10 raspberrypi kernel: [1279051.095493] usb 1-1.1: USB disconnect, device number 11
Nov 22 12:51:10 raspberrypi kernel: [1279051.095887] smsc95xx 1-1.1:1.0 eth0: unregister 'smsc95xx' usb-bcm2708_usb-1.1, smsc95xx USB 2.0 Ethernet
Nov 22 12:51:10 raspberrypi kernel: [1279051.095954] smsc95xx 1-1.1:1.0 eth0: hardware isn't capable of remote wakeup
Nov 22 12:51:10 raspberrypi kernel: [1279051.136136] usb 1-1.2: USB disconnect, device number 12
Nov 22 12:51:10 raspberrypi kernel: [1279051.136650] cp210x ttyUSB0: cp210x converter now disconnected from ttyUSB0
Nov 22 12:51:10 raspberrypi kernel: [1279051.136748] cp210x 1-1.2:1.0: device disconnected
Nov 22 12:51:10 raspberrypi kernel: [1279051.137275] usb 1-1.3: USB disconnect, device number 13
Nov 22 12:51:10 raspberrypi kernel: [1279051.137769] ftdi_sio ttyUSB1: FTDI USB Serial Device converter now disconnected from ttyUSB1
Nov 22 12:51:10 raspberrypi kernel: [1279051.137876] ftdi_sio 1-1.3:1.0: device disconnected
Nov 22 12:51:10 raspberrypi kernel: [1279051.295583] Indeed it is in host mode hprt0 = 00021501
Nov 22 12:51:11 raspberrypi kernel: [1279051.575374] usb 1-1: new full-speed USB device number 14 using dwc_otg
Nov 22 12:51:11 raspberrypi kernel: [1279051.575636] Indeed it is in host mode hprt0 = 00021501
Nov 22 12:51:11 raspberrypi kernel: [1279051.825598] usb 1-1: not running at top speed; connect to a high speed hub
Nov 22 12:51:11 raspberrypi kernel: [1279051.825950] usb 1-1: New USB device found, idVendor=0424, idProduct=9512
Nov 22 12:51:11 raspberrypi kernel: [1279051.825971] usb 1-1: New USB device strings: Mfr=0, Product=0, SerialNumber=0
Nov 22 12:51:11 raspberrypi kernel: [1279051.836520] hub 1-1:1.0: USB hub found
Nov 22 12:51:11 raspberrypi kernel: [1279051.836765] hub 1-1:1.0: 3 ports detected
Nov 22 12:51:11 raspberrypi kernel: [1279052.115374] usb 1-1.1: new full-speed USB device number 15 using dwc_otg
Nov 22 12:51:11 raspberrypi kernel: [1279052.215553] usb 1-1.1: not running at top speed; connect to a high speed hub
Nov 22 12:51:11 raspberrypi kernel: [1279052.215947] usb 1-1.1: New USB device found, idVendor=0424, idProduct=ec00
Nov 22 12:51:11 raspberrypi kernel: [1279052.215973] usb 1-1.1: New USB device strings: Mfr=0, Product=0, SerialNumber=0
Nov 22 12:51:11 raspberrypi kernel: [1279052.219107] smsc95xx v1.0.4
Nov 22 12:51:11 raspberrypi kernel: [1279052.280966] smsc95xx 1-1.1:1.0 eth0: register 'smsc95xx' at usb-bcm2708_usb-1.1, smsc95xx USB 2.0 Ethernet, b8:27:eb:bd:01:0b
Nov 22 12:51:12 raspberrypi kernel: [1279052.375552] usb 1-1.2: new full-speed USB device number 16 using dwc_otg
Nov 22 12:51:12 raspberrypi kernel: [1279052.477284] usb 1-1.2: New USB device found, idVendor=10c4, idProduct=ea60
Nov 22 12:51:12 raspberrypi kernel: [1279052.477318] usb 1-1.2: New USB device strings: Mfr=1, Product=2, SerialNumber=3
Nov 22 12:51:12 raspberrypi kernel: [1279052.477334] usb 1-1.2: Product: CP2104 USB to UART Bridge Controller
Nov 22 12:51:12 raspberrypi kernel: [1279052.477349] usb 1-1.2: Manufacturer: Silicon Labs
Nov 22 12:51:12 raspberrypi kernel: [1279052.477362] usb 1-1.2: SerialNumber: 0065B522
Nov 22 12:51:12 raspberrypi kernel: [1279052.479039] cp210x 1-1.2:1.0: cp210x converter detected
Nov 22 12:51:12 raspberrypi kernel: [1279052.479519] usb 1-1.2: cp210x converter now attached to ttyUSB0
Nov 22 12:51:12 raspberrypi kernel: [1279052.491197] smsc95xx 1-1.1:1.0 eth0: hardware isn't capable of remote wakeup
Nov 22 12:51:12 raspberrypi kernel: [1279052.535606] smsc95xx 1-1.1:1.0 eth0: hardware isn't capable of remote wakeup
Nov 22 12:51:12 raspberrypi kernel: [1279052.555550] usb 1-1.3: new full-speed USB device number 17 using dwc_otg
Nov 22 12:51:12 raspberrypi kernel: [1279052.640093] smsc95xx 1-1.1:1.0 eth0: hardware isn't capable of remote wakeup
Nov 22 12:51:12 raspberrypi kernel: [1279052.661511] usb 1-1.3: New USB device found, idVendor=0403, idProduct=6001
Nov 22 12:51:12 raspberrypi kernel: [1279052.661547] usb 1-1.3: New USB device strings: Mfr=1, Product=2, SerialNumber=3
Nov 22 12:51:12 raspberrypi kernel: [1279052.661563] usb 1-1.3: Product: FT232R USB UART
Nov 22 12:51:12 raspberrypi kernel: [1279052.661577] usb 1-1.3: Manufacturer: FTDI
Nov 22 12:51:12 raspberrypi kernel: [1279052.661590] usb 1-1.3: SerialNumber: A4009G5A
Nov 22 12:51:12 raspberrypi kernel: [1279052.664914] ftdi_sio 1-1.3:1.0: FTDI USB Serial Device converter detected
Nov 22 12:51:12 raspberrypi kernel: [1279052.665117] usb 1-1.3: Detected FT232RL
Nov 22 12:51:12 raspberrypi kernel: [1279052.665314] usb 1-1.3: Number of endpoints 2
Nov 22 12:51:12 raspberrypi kernel: [1279052.665337] usb 1-1.3: Endpoint 1 MaxPacketSize 64
Nov 22 12:51:12 raspberrypi kernel: [1279052.665353] usb 1-1.3: Endpoint 2 MaxPacketSize 64
Nov 22 12:51:12 raspberrypi kernel: [1279052.665367] usb 1-1.3: Setting MaxPacketSize 64
Nov 22 12:51:12 raspberrypi kernel: [1279052.667714] usb 1-1.3: FTDI USB Serial Device converter now attached to ttyUSB1
Nov 22 12:51:13 raspberrypi kernel: [1279054.248030] smsc95xx 1-1.1:1.0 eth0: link up, 100Mbps, full-duplex, lpa 0xC5E1

An dem Raspi hängt der Lesekopf für den Stromzähler und für die Heizung. Der Raspi scheint die USB-Ports aus irgendwelchen Gründen unmotiviert neu zu starten. Das funktioniert für die USB-Ports immer erfolgreich, aber das Netzwerk blieb dabei gelegentlich auf der Strecke (obwohl in der letzten Zeile gegenteiliges behauptet wird). Das hängt anscheinend immer noch mit Fehlern im smsc95xx zusammen.

Neustart des Netzwerkinterfaces

Nun gut…dann muss das Netzwerk halt nochmal gestartet werden. Folgendes Bash-Script rufe ich alle 10 Minuten per Cron auf. Ist das Netzwerk verfügbar, passiert nichts. Ist das Netzwerk nicht verfügbar wird versucht des Interface neu zu starten. Gelingt auch das nicht, wird der Raspi rebootet. Mittels logger wird der Neustart in /var/log/messages geloggt.

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
#!/bin/sh
IP_TO_TEST="<ip_die_testweise_gepingt_werden_soll>"
PING_COUNT=1
PING="/bin/ping"
IFUP="/sbin/ifup"
IFDOWN="/sbin/ifdown --force"
INTERFACE="eth0"  #Device angeben welches geprüft werden soll
LOCKF="/opt/lockf"
$PING -c $PING_COUNT $IP_TO_TEST > /dev/null 2> /dev/null
if [ $? -ge 1 ]
then
    logger "$INTERFACE scheint unten zu sein, versuche restart..."
        if [ -e $LOCKF]
        then
                logger "$INTERFACE immer noch unten, NEUSTART..."
                rm -f $LOCKF 2>/dev/null
                sudo reboot
        else
                touch $LOCKF
                logger $(sudo $IFDOWN $INTERFACE)
                sleep 10
                logger $(sudo $IFUP $INTERFACE)
        fi
else
    #logger "$INTERFACE laueft"
    rm -f $LOCKF 2>/dev/null
fi

Im Log sieht man dann den erfolgreichen Neustart des Netzwerkinterfaces durch das obige Bach-Script.

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Nov 22 12:51:12 raspberrypi kernel: [1279052.665353] usb 1-1.3: Endpoint 2 MaxPacketSize 64
Nov 22 12:51:12 raspberrypi kernel: [1279052.665367] usb 1-1.3: Setting MaxPacketSize 64
Nov 22 12:51:12 raspberrypi kernel: [1279052.667714] usb 1-1.3: FTDI USB Serial Device converter now attached to ttyUSB1
Nov 22 12:51:13 raspberrypi kernel: [1279054.248030] smsc95xx 1-1.1:1.0 eth0: link up, 100Mbps, full-duplex, lpa 0xC5E1
Nov 22 13:00:02 raspberrypi logger: eth0 scheint unten zu sein, versuche restart...
Nov 22 13:00:09 raspberrypi kernel: [1279589.925658] smsc95xx 1-1.1:1.0 eth0: hardware isn't capable of remote wakeup
Nov 22 13:00:09 raspberrypi kernel: [1279590.124240] smsc95xx 1-1.1:1.0 eth0: hardware isn't capable of remote wakeup
Nov 22 13:00:09 raspberrypi logger: Stopping NTP server: ntpd. Starting NTP server: ntpd.
Nov 22 13:00:11 raspberrypi kernel: [1279591.726167] smsc95xx 1-1.1:1.0 eth0: link up, 100Mbps, full-duplex, lpa 0xC5E1
Nov 22 13:00:32 raspberrypi logger: Stopping NTP server: ntpd. Starting NTP server: ntpd.

Seitdem läuft mein PI seit 16 Tagen durch. Mal sehen wie lange er ohne Neustart durchhält!

Gruß
Chris

2 Gedanken zu „Stabiler 24/7 Betrieb des Raspberry – Netzwerk neu starten

  • Avatar
    19. Mai 2015 um 16:37
    Permalink

    leide an demselben Problem. Spätestens nach 2 Tagen gibt mein
    Raspi-Server den Geist auf und ist übers Web mit dyndns nicht mehr zu erreichen. Es hilft nur Stecker ziehen und neustart.
    Habe im Netz lange gesucht, bis ich diese tolle Beschreibung gefunden habe.
    Leider bin ich als anfänger nicht in der Lage, das bash-Skript in die corntab einzufügen, welchen filenamen ich nehmen soll oder was evt.sonst noch in der konsole einegeben werden muss.

    Wäre hier für entsprechende Hilfe sehr dankbar.
    DK2DW Werner

    Antwort
    • diefenbecker
      21. Mai 2015 um 08:57
      Permalink

      Hallo Werner,

      der Dateiname für das Script ist egal. Ich habe es “lan_checker.sh” genannt und unter /opt/ gespeichert. Einen Eintrag in die Crontab macht man mit “crontab -e” (e wie Edit). Anschauen funktioniert mit “crontab -l” (l wie List).
      Jetzt meldest Du dich als root oder sudo an. Mit “crontab -e” öffnet sich dann ein Editor. Dort fügst Du nun folgende Zeile hinzu (ggf. den Dateinamen und PFad anpassen):

      1
      */5 * * * * sudo /opt/lan_checker.sh &> /dev/null

      Das */5 ist der Eintrag für die Minuten und besagt, das der Cron alle 5 Minuten ausgeführt werden soll.
      Der nächste * ist für die Stunden. * bedeutet hier jede Stunde. Der Stern folgt dann analog für jeden “Tag in der Woche”, “Jeden Monat” und “Jeden Wochentag”.
      Dann kommt der Pfad zum Script welches ich als sudo aufrufe. “&> /dev/null” schmeißt dann noch irgendwelche Ausgaben in den “Müll”. Das vielleicht bei den ersten Test mal weglassen um zu sehen ob alles ohne Fehler läuft.
      Dann die Datei abspeichern. Es sollte ein Hinweis über die Änderung in der Crontab erscheinen.

      Jetzt sollte das Script alle 5 Minuten aufgerufen werden.

      Gruß
      Chris

      Antwort

Schreibe einen Kommentar zu werner heckel Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.