Jack O’Lantern mit LED-Augen

Halloween steht vor der Tür! Eine schöne Idee zum Thema Halloween hatte ich letztes Jahr schon auf HACKADAY gesehen. Es war ein Jack O’Lantern mit LED-Augen. Letztes Jahr ist meine Bestellung für die LED-Augen allerdings zu spät angekommen um noch einen Halloween-Kürbis vor die Tür zu stellen. Aber dieses Jahr paßt es.

Die ursprüngliche Idee ist von Michal. Er nutzt allerdings einen Kürbis aus Keramik. Ich hab den Arduino in einen echten Kürbis verfrachtet. In dem Kürbis gibt es nichts, was Isopropanol an der Elektronik nicht wieder sauber bekommt.

jack1

Also Kürbis schnell ausgehöhlt, Mund, Nase und Augen reingeschnitten und an der Innenseite der Augen etwas Platz für die beiden “MAX7219 LED 8×8” geschnitzt. Diese habe ich mit Zahnstochern von innen fixiert. Der Arduino liegt frei verkabelt im Kürbis.

jack2

So schaut es dann aus: ein freundlich schauender Halloween-Kürbis!

 

Gruß

Chris

5 Gedanken zu „Jack O’Lantern mit LED-Augen

  • Avatar
    1. November 2016 um 22:38
    Permalink

    Hi, welches Modul nutzt Du? Ist das so ein Adafruit 3x3cm (1,2″) Modul mit i2c Interface? Finde ansonsten bei EBay & Co nur immer die China Variante mit den roten LEDs…

    Antwort
    • diefenbecker
      4. November 2016 um 20:13
      Permalink

      Hi Markus,

      ich nutze die Standard-China-Variante mit den roten LEDs. Allerdings wirken die nicht wirklich knallrot sondern etwas blasser u.a. da sie nicht mit der vollen Helligkeit betrieben werden. Eine war bei mir schon bei Ankunft defekt, also vorsorglich Ersatz mitbestellen.

      Gruß
      Chris

      Antwort
      • Avatar
        4. November 2016 um 20:46
        Permalink

        Hi, dass heißt das Video mit den rollenden Augen ist gar nicht von Deinem Setup?

        Antwort
        • diefenbecker
          5. November 2016 um 09:23
          Permalink

          Doch, das sind die China-Leds in meinem Kürbis (Bild und Video).
          Meinst Du weil die so orange aussehen? Das ist die Farbe die bei den LEDs unter “Rot” verstanden wird.

          Chris

          Antwort
          • Avatar
            6. November 2016 um 23:00
            Permalink

            Ach, das ist ja cool! Ich hatte es erst für fast weiss gehalten. Wenn das “rot” ist, dann prima 😉

            Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.